Montage-Team

GSTÖTTNER


Abgerissene Silikonfugen an Duschtassen oder Badewannen sehen nicht nur unschön aus, sie lassen auch Wasser in das Mauerwerk oder die Vorwandinstallation eindringen. Diese Stellen müssen deshalb wieder abgedichtet werden. Ein Herausschneiden der alten Silikonfuge ist nicht zwingend notwendig. Grundsätzlich ist es möglich, über ältere vorhandene Silikonfugen eine neue aufzubauen - und zwar unabhängig von Hersteller- oder Rezeptureigenschaften. Der Untergrund für die neue Silikonfuge muss lediglich sauber, trocken und tragfähig sein. Von dem sicherlich gut gemeinten Aufbringen einer Haftgrundierung auf den Altdichtstoff ist unbedingt abzuraten, da diese feste Silikonharze enthalten und somit eine starre Schicht zwischen zwei weichen, elastischen Dichtstoffen bilden - ein Versagen der Fuge wäre vorprogrammiert.

Verkalkte und Verschimelte oder sogar gebrochene Duschkabienen können oft sehr unangenehm sein diese lassen sich aber meist durch das erneuern schnell und einfach wieder zu sehr schönen augenfängern werden durch die verarbeitung der neuen Duschkabienen ist meist die Verkalkung und Verschimmelung sehr gering.

Wenn an der Einhandmischbatterie kein wasserdruck mehr vorhanden ist oder die eintellung von Warm und Kalt nicht mehr so funktioniert wie sie es eigentlich gewohnt sind dann muss nicht immer gleich die ganze Amartur erneuert werden, es könnte im zweifel auch wie auf dem oberen Bild gezeigt die Katusche zum reinigen bzw erneuern oder wie im Bild darunter auch der Pelator könnte verstopft sein bei diesem aber jedoch auch meistens sogar dass reinigen den geringen wasserdruck beheben könnte.

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!